11. Juli: Am Wochenende VfR Fußballtage

VfR Fußballtage 2018 vom 13. bis 15. Juli

Insgesamt 81 Mannschaften in Gommersdorf am Start!

(eb) Wie in jedem Jahr so startet der VfR Gommersdorf auch in diesem mit seinen Fußballtagen eine Woche vor der ersten Runde der Pokalwettbewerbe des Badischen Fußballverbandes auf Kreis- und Verbandsebene in die neue Saison. Vom 13. bis 15. Juli werden wieder verschiedene Turniere auf dem Gommersdorfer Sportgelände Stichele durchgeführt. In diesem Jahr haben sich insgesamt 81 Mannschaften angemeldet, obwohl wegen der gleichzeitigen WM in Russland die Anzahl der Spiele am Samstag reduziert wurden. Das Blitzturnier der Landes- und Verbandsligisten wurde in diesem Jahr wegen der WM ausgesetzt, sowie auch das Blitzturnier der Nachbarvereine um den Jagsttalcup.

Einiges ist beim rührigen Jagsttalverein in den letzten Wochen trotzdem geschehen, immer die Fußballtage als Zielpunkt. Das Hauptspielfeld wurde abgefräst und mit sehr viel Engagement und Herzblut vieler VfR-Helfer erneuert. An den Fußballtagen können, sofern das Wetter den Verantwortlichen keinen Strich durch ihre Pläne macht, auf dem erneuerten Platz zum ersten Mal Spiele darauf stattfinden. Der Bau eines Mehrzweck-Kunstrasen-Kleinspielfeldes wurde mit viel Feuereifer bei allen Mithelfern gleichzeitig zur Spielfelderneuerung durchgezogen. Von den VfR-Rentner bis hin zu den aktiven Spielern und den Sponsoren, alle zogen an einem Strang, um beim VfR etwas Besonderes entstehen zu lassen. Deshalb kann zu den Fußballtagen auch dieses Projekt eingeweiht werden.

Das Firmenturnier auf drei Kleinspielfeldern auf dem Nebenplatz eröffnet am Freitag ab 17 Uhr die Fußballtage. Es werden ca. 20 Firmen und Betriebe sich zum sportlichen Wettstreit treffen und den Sieger ausspielen. Die Begegnung der VfR-Oldies gegen das JAKO Dream Team ab 19 Uhr wird das Rasenspielfeld einweihen, was eine besondere Ehre für sie sein soll. Gleichzeitig mit den Finalspielen des Firmenturniers beginnt ab 21 Uhr der Open-Air Auftritt der Gruppe „Lazy Monkeys“. Die Solisten der Gruppe kommen überwiegend aus Hohenlohe und dem Jagsttal.

Der Samstag beginnt um 10 Uhr mit zehn D-Junioren Mannschaften, die zunächst in zwei Gruppen jeder gegen jeden spielen. Die Finalspiele beginnen um 12.30 Uhr. Um 14 Uhr messen sich die neuformierten Mannschaften des badischen Neu-Verbandsligisten FV Lauda und des württembergischen Landesligisten TSV Pfedelbach. Nach einer Pause wegen der Übertragung des WM-Spieles um den dritten Platz auf Großleinwand auf der VfR-Bühne, folgt ab 19.30 Uhr die Nacht der Elfmeter – ein Turnier für Jedermann. Hier können Mannschaften bestehend aus fünf Personen zum Wettstreit um die besten Elfmeterschützen um den Arnold-Zürn-Gedächtnispokal ihre Treffsicherheit beweisen. Kurzfristige Anmeldungen werden bis eine Stunde vor Beginn entgegen genommen. Gleichzeitig unterhält die Gruppe „Die Rinschbachtaler“ die Gäste um die VfR-Bühne.

Bevor am Sonntag die Fußballtage fortgesetzt werden, zelebriert der Ortsgeistliche wettergeschützt unter dem Dach am Sportheim um 8.45 Uhr den Sonntagsgottesdienst. Anschließend nimmt er die Weihe des Spielfeldes und des Kunstrasen Kleinspielfeldes vor. Danach beginnen um 9.45 Uhr die Turnierspiele der E-, F- und Bambini-Junioren. Das 41 Mannschaften umfassende Teilnehmerfeld setzt sich aus Vereinen der näheren und weiteren Umgebung zusammen. Um 10 Uhr startet auf dem Hauptspielfeld das Blitzturnier der U14/15-Junioren. Um 12.40 stehen die Finalspiele an. Mit dabei sind Kickers Würzburg, SG Sonnenhof-Großaspach, Stuttgarter Kickers, SpVgg Neckarelz und der FSV Hollenbach sowie der Heimverein SGM Gommersdorf/Krautheim. Die Landesliga Mannschaft des VfR Gommersdorf fordert dann um 14 Uhr den Neu-Oberligisten TSV Ilshofen zum sportlichen Vergleich. Danach werden auf dem Kunstrasen Kleinspielfeld die ersten Versuche unternommen, einen Treffer zu erzielen. Eine Auswahl von Gommersdorfer Kindern trifft auf die Prominenz der Gommersdorfer Vereine. Auf der VfR-Bühne wird das Endspiel ohne deutsche Beteiligung trotzdem übertragen. Wie schon in den letzten Jahren wird an den drei VfR Fußballtagen zu jeder Veranstaltung allen Gästen, sowie den Zuschauern und Zuhörern der musikalischen Events, freier Eintritt gewährt.

Teilnehmende Mannschaften

Aktiven Mannschaften (4): FV Lauda, TSV Pfedelbach, VfR Gommersdorf, TSV Ilshofen.

Freizeit Mannschaften (2): VfR-Oldies, JAKO Dream Team

Teilnehmer Blitzturnier U14/15-Junioren (6): SpVgg Neckarelz, Kickers Würzburg, Stuttgarter Kickers, SG Sonnenhof-Großaspach, FSV Hollenbach, SGM VfR Gommersdorf/TSV Krautheim.

Teilnehmer Firmenturnier (18): Arnold Umformtechnik Dörzbach, Würth Industrie Service MGH, Wöhrle GmbH & Co.KG Krautheim, Taxi Walter Künzelsau, LTI-Metalltechnik Berlichingen, JAKO AG Hollenbach, Adolf Würth GmbH & Co.KG Gaisbach, AOK Gesundheitskasse Heilbronn–Franken, Gienger & Renz KG, A. Mütsch GmbH Eberstal, ebm papst GmbH & Co.KG Mulfingen, Ruck Ventilatoren MGH, Würth Elektronik ICS Niedernhall, R. Stahl Schaltgeräte GmbH Waldenburg, Thomeier Blechverarbeitung Westernhausen, Magna GmbH Assamstadt, Würth Elektronik CBT Niedernhall, ebm papst GmbH & Co.KG -Logistik Mulfingen, Albert Berner GmbH Garnberg, Thomeier 1989 Westernhausen

Jugendturniere der D-, E-, F-Junioren und Bambini (51): Mit Mannschaften aus dem Tauber-, Jagst- und Kochertal sowie dem Bauland und der Hohenloher Ebene.

22. Juni: Statistiken auf neuestem Stand

Sämtliche Statistiken des VfR sind jetzt auf dem neuesten Stand. Drei besondere Auffälligkeiten gibt es: Fabian Geissler (Bild oben) bestritt im letzten Spiel der abgelaufenen Saison beim VfR Mannheim sein 111-stes Spiel in Landes- und Verbandsligaspielen für den VfR. Mit dem Tor zum 1:1 in Mannheim erzielte Torben Götz den 100-sten Treffer des VfR in den Spielen der Verbandsliga. Der 2:1-Siegtreffer der Mannheimer bedeutete den 222 Gegentreffer in den vier Verbandsligaspielzeiten des VfR. Schnapszahlen nennt man das in zwei Fällen, aber wer bezahlt?

Dieses und noch mehr sind auf der VfR-Homepage unter „Fußball“ Statistiken nachzulesen.

21. Juni: Polyurethanschicht wurde eingebaut

Die Schwarzbau-Kolonne der Fa. Polytan hat am Donnerstag die 3,5 cm starke Polyurethanschicht aufgebracht. Siehe Fotos hier.

Nächste Woche am Montag/Dienstag, den 25./26. Juni, wird der Kunstrasen verlegt. Am Dienstag soll dann auch die Lücke bei der Umrandung des Feldes geschlossen werden und der Rest gepflastert werden.

Andere Tätigkeiten in der Spielpause werden trotz reger Bautätigkeit nicht vernachlässigt und müssen durchgeführt werden. Die Plätze, außer dem Hauptspielfeld natürlich, wurden von Hubert Gerner und Oskar Gärtner vertikutiert. Bernhard Retzbach nahm später das Gras auf und Eugen Zürn führte es seiner Bestimmung zu.

19. Juni: Firma Brugger-Soccer-Systems GbR errichtet Umrandung

Mit der Erstellung der Umrandung gingen die Arbeiten am Kunstrasen-Kleinspielfeld am Dienstag weiter. Mehr Fotos dazu bei Bilder.
Die Firma Brugger-Soccer-Systems GbR kommt aus dem süd-östlichen Donau-Ries-Kreis (Sitz in Donauwörth) rechts vom Lech (Eichenweg 7 – 86692 Münster) und die Arbeiter sprachen einen wohlklingenden, echt bayerischen Dialekt. Und sie waren recht fleißig, auch ohne viele Worte, wusste gleich jeder wo er hin zu langen hatte.

Auch der Kirschbaum am Rande des Spielfeldes wurde vom Ehrenvorsitzenden Hubert Gerner fachgerecht und kräftig am Vorabend gestutzt. Ehrenmitglied Franz Eckert verkleinerte das Geäst und Vorsitzender Norbert Sturm entsorgte das angefallene Reisig auf dem dafür vorgesehenen Platz des Hohenlohekreises in Marlach. Er musste gleich mehrere Fahrten unternehmen, denn es hatte sich sehr viel angesammelt.

Es gibt also immer noch was zu tun in den nächsten Tagen und Wochen. Spätestens am 15. Juli zu dem Eröffnungsspiel an den VfR-Fußballtagen um 16.15 Uhr können vor Allem die sich mal zurücklehnen, die sehr viel zu diesem Bauvorhaben ihren Betrag in körperlicher so wie auch in finanzieller Hinsicht geleistet haben.

15. Juni: Die Arbeiten des VfR vorläufig abgeschlossen

Die Arbeiten, die der VfR für die Errichtung des Kunstrasen-Kleinspielfeldes zu leisten hatte, sind jetzt vorläufig abgeschlossen. Die beiden Aktivposten des VfR, Hubert Gerner und „Alete“ Alexander Gärtner, haben es überpünktlich geschafft, die  angedachten Arbeiten abzuschließen. Ab Montag rückt eine Spezialfirma an, um den Kunstrasen zu verlegen und die Umzäunung mit Bande zu errichten. Hubert Gerner gab bei einbrechender Dunkelheit Befehl „Spot on“ und hat die Beleuchtung überprüft. Wie zu erwarten war, gab es keinen Ausfall.

„Alete“ Alexander Gärtner hatte zuvor die Umrandung des Feldes mit Rabatten unter Mithilfe einiger Freiwilliger geschlossen und die Feinjustierung der Oberfläche zu Ende gebracht.

Beiden ein großes Lob für ihre Arbeit, genauso an alle Helfer!