16. Dezember: Kurzweilige Jahresabschlussfeier

Eine kurzweilige Jahresabschlussfeier schloss das Jahr beim VfR in der Halle am Samstagabend ab. Für die Jugendmannschaften und Jazzmädels begann der Abschluss etwas früher. Sie waren im Sportheim zum gemeinsamen Essen, das vom Küchenteam sowie von einigen Müttern der Spieler serviert wurde. Anschließend ging es in die Halle, wo die drei Mannschaften des VfR gemeinsam mit Anhang ebenfalls das Essen einnahmen. Pünktlich um 20 Uhr eröffnete Fabian Zürn den Abend, wobei er die Gäste herzlich begrüßte. Vorstandssprecher Norbert Sturm stellte in seiner Begrüßungsrede das Ehrenamt beim VfR in den Mittelpunkt und munterte die Anwesenden weiter zum Engagement im Verein auf. Er erinnerte an die zwei großen Bauprojekte im abgelaufenen Jahr des VfR und richtete seinen Dank an die vielen freiwilligen Helfern und Spendern bei diesen Projekten. Danach folgte die Darbietung der jüngsten Gruppe der Jazzdance Abteilung. Unter der Leitung von Kathrin Sturm führten sie  den Tanz der „Schmetterlinge“ vor. Der Bürgermeister der Stadt Krautheim Andreas Köhler begrüßte anschließend die Anwesenden. Dabei erwähnte er die Mithilfe der Stadt beim Projekt Rasensanierung ohne deren Mithilfe diese Maßnahme nicht zu stemmen gewesen wäre. Unerwähnt ließ er die Schaffenskraft der Gommersdorfer nicht, die vorbildlich mitgemacht haben. Ortsvorsteher Joachim Essig bedankte sich beim VfR anschließend für das Mitwirken der vielen Helfer und wünschte weiter viel Erfolg. Danach bat Vorstandssprecher Norbert Sturm die aktiven Schiedsrichterinnen und Schiedsrichr des VfR auf die Bühne. Die anwesenden Spielleiterinnen und Spielleiter erhielten zur Erinnerung ein Foto ihrer gesamten Gruppe. Ebenfalls ein gerahmtes Bild erhielten die Spieler der D-Junnioren, die einen weiteren Titel in ihrer noch jungen Karriere einheimsten. Mit dabei die Trainer und Betreuer Helmut Beck, Michael Stadtmüller, Manuel Grübel und Alexander Weber. Nach einer kurzen Umbaupause folgte der Einakter „Silberhochzeit“ unter der Regie von Norbert Sturm. Mitwirkende waren: Irene Stöcklein-Keilbach, Leonie Stöcklein, Manuel Klohe, Julia Sturm, Marco Hespelt und Christoffer Feger. Die Akteure hatten wie jedes Jahr die Lacher auf ihrer Seite, weil sie wieder Mal mit schauspielerischem Können das Puplikum überzeugen konnten. Markus Gärtner und Patrick Retzbach stimmten nach verklungenem Applaus das Vereinslied „Rot und Weiß“ an, bei dem das Publikum gemeinsam mit den Spielern kräftig mitsang. Den Abschluss der Darbietungen bildete Farbenvielfalt“ von der Gruppe Jazzdance La Jeunesse. Die Vorführung wurde von Vanessa Beck und  Leonie Stöcklein einstudiert. Eine Tombola mit tollen Preisen bildete den Schluss der Veranstaltung.

Ein Lob an alle Mitwirkenden auf der Bühne und den Helferinnen und Helfer in der Küche und im Sportheim, an die Bedienungen und an die Helfer an der Getränkeausgabe. Ebenso Danke an das Planungsduo Monika und Norbert Sturm, sowie an die „Schnitzel-Herausbacker“ Alexander Gärtner und Rüdiger Beck.

Viele weitere Bilder von unserem Fotografen Jens Gerner sind unter „Bilder“ zu sehen.

9. Dezember: Jahresabschlussfeier

Die traditionelle Jahresabschlussfeier des VfR fand in einer voll besetzten Halle statt. Durch das Programm führte Fabian Zürn, Spieler und Mitglied des Vorstandskollegium. Festgehalten in Fotos hat die letzte Veranstaltung des Jahres beim VfR wie immer Jens Gerner. Weitere Fotos sind unter „Bilder“ zu sehen. Vorstand des Kollegium Norbert Sturm (links) eröffnete den Abend mit einer Begrüßung und einigen besinnlichen Gedanken.